Sportämter & Street Racket: Gemeinsam für eine aktive und gesunde Bevölkerung!

March 29, 2018

 

Wir möchten den Anteil der aktiven Bevölkerung erhöhen, die Menschen im Sport zusammenbringen, die Gesundheits- und Bewegungskompetenz von Jung und Alt verbessern und sichere, nahe Spiel- und Sportplätze schaffen. Und gleichzeitig wollen wir allen die Möglichkeit geben, zu spielen, zu lachen und zu lernen. Sport soll auch ein Mittel zur Integration sein und Menschen anderer Herkunft oder auch Menschen mit einem Handicap die Gelegenheit bieten, am soziokulturellen Leben teilzuhaben. Unsere vielseitigen Bewegungsspiele sollen Generationen verbinden und auch die Mädchen und Frauen im gleichen Masse ansprechen.

Dieser Wunschkatalog bezüglich Wirkung von Bewegung und Sport in der Gemeinschaft, in unserem Falle mittels Street Racket Aktivitäten, deckt sich weitgehend mit den primären Zielen von Sportämtern. Aus diesem Grund konnten wir bereits im ersten Jahr unseres Bestehens äusserst interessante und wertvolle Partnerschaften mit diversen Sportämtern in der Schweiz eingehen. Auch die ASSA, die Vereinigung aller Sportämter in der Schweiz, hat Street Racket prominent vorgestellt und unterstützt diese Art von Kooperation.

Es würde uns sehr freuen künftig mit vielen weiteren Sportämtern sowie Gesundheitsbehörden zusammenzuarbeiten – wenn wir unsere Möglichkeiten und unser Wissen zusammenlegen, kann sehr viel Gutes entstehen! Gemeinsam können wir in die breite Bevölkerung, in die Schulen, in die Vereine, in  Sportanlagen, in Anlässe, in Betriebe und in viele weitere Plattformen ausstrahlen.
 

Folgende aktuelle und konkrete Beispiele sollen dies verdeutlichen:

 

Sportamt Stadt Zürich:
Auf mehreren hoch frequentierten Sportanlagen entstehen öffentliche Street Racket Anlagen für die gesamte Bevölkerung. Neben diversen Varianten von fix aufgemalten Street Racket Courts sorgen einfache Piktogramm-Plakate mit den Grundregeln dafür, dass die einfachsten Spielformen sofort verständlich sind, auch wenn kein Instruktor vor Ort ist.  Die Inbetriebnahme wird gekoppelt an Einführungskurse und Events für verschiedene Anspruchsgruppen, geleitet von einem Street Racket Experten. Die Schnupperkurse für Schulen, Familien, Alters- und Familiensiedlungen, Gemeinschaftszentren, Jugendsozialarbeiter, Jugendtreffs, etc. haben auch zum Ziel, den Transfer in den Alltag dieser Personen / Organisationen anzuregen und optimal zu begleiten.
Parallel dazu setzt sich das Sportamt dafür ein, dass Street Racket im freiwilligen Schulsport als neue Sportart viele Kids begeistern kann und setzt auch bei Grossanlässen auf Street Racket Aktivitäten – um zusätzliche Teile der Bevölkerung mit dem „Virus“ anzustecken.
Eine weitere gemeinsame Aktivität ist die Einführung von Street Racket in den Talentförderprogrammen „Talent Eye“ und „Talent Zürich“.

 

Sportamt Kanton Zürich:
Der kantonale Sportfonds unterstützt das Wachstum von Street Racket als offizieller Partner und bindet Street Racket ebenfalls in Grossanlässe ein - als unkompliziertes, vielseitiges  und flexibles Bewegungsspiel für alle. Das Angebot ist eine Bereicherung für jeden Anlass und kann fast überall untergebracht werden. Das Sportamt sieht in Street Racket ein probates Mittel, um die sportpolitischen Ziele umzusetzen.
Auf der Jugend & Sport Ebene bildet Street Racket die neue Basis für ein Modul Rückschlagsport im 1418 Coach Konzept und kann auf diesem Weg via die motivierten, jungen Sportleitenden in viele Vereine hineingetragen werden. Street Racket ist auch für jeden Sportclub eine interessante Alternative zum Koordinationstraining oder auch als Zusatzaktivität und kann auch sehr gut für Anlässe aller Art eingesetzt werden.

 

Sportamt Winterthur:
Das Sportamt der zweitgrössten Stadt im Kanton Zürich funktioniert auch als Bindeglied zum Schulsport. Um Street Racket in den Schulen bekannter zu machen wurde eine eigene Street Racket Seite auf der Webseite des Sportamts eingerichtet. Zudem finanziert das Sportamt als Wertschätzung für aktive und erfolgreiche Schulen und Klassen Street Racket Einführungskurse. Den Schulen ist freigestellt, welche Module aus der Street Racket Palette sie dabei erleben möchten – Grundlagen Street Racket, Street Racket und Lernen in Bewegung oder auch eine Sporttag- oder Eventbegleitung durch unser Team.
Zudem  dürfen wir das Team des Sportamts selber schulen und die vielen Anwendungsmöglichkeiten aufzeigen, sodass die Beratung von Schulen und Vereinen sowie der Öffentlichkeit noch kompetenter erfolgen kann.

 

Sportamt Baselland:
Street Racket wird auch hier auf diversen Ebenen eingesetzt. Im Rahmen der Animationsprojekte erhalten interessierte Klassen in einer Verlosung die Möglichkeit, neue Trends und Ideen für eine aktive und bewegte Schule praktisch kennenzulernen. Über 60 Klassen haben sich alleine im Frühjahr 2018 gemeldet, um eine Einführung in Street Racket zu erhalten. Wegen der grossen Nachfrage hat das Sportamt das Kontingent sogar noch erhöht, sodass wir nun 20 Klassen besuchen dürfen– und die Street Racket Ideen werden sich natürlich gleichzeitig auch auf die ganze Schule übertragen. Der Transfer sowie die Multiplikation ist dank dem einfachen Setting spielend einfach.
Auch bei der beliebten Grossveranstaltung  Spiel ohne Grenzen mit rund 2000 teilnehmenden Kids und Jugendlichen ist Street Racket als Disziplin mit dabei. Wir freuen uns schon sehr auf ganz viel Action in Baselland!

 

Auf dieser Webseite (u.a. bei Blog, Services oder Downloads) gibt es zu all unseren Wirkungsbereichen detaillierte Informationen und wir stehen für Anfragen und Anregungen jederzeit sehr gerne zur Verfügung.

 

Let's rock the streets!

 

 

 

Please reload

Empfohlene Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv