Vielen Dank, dass Sie sich für Street Racket interessieren. Gerne stellen wir Ihnen Street Racket vor und würden uns freuen, wenn wir mit Ihnen weitere Gespräche aufnehmen könnten.

Wieso brauchen wir Ihre Unterstützung?

Mit Street Racket wollen wir (Racket) Sport und motorisch wertvolle Bewegung für jedermann zugänglich machen. Wir verstehen uns als Förderer von Gesundheit, Bewegung und Gemeinschaft und wollen insbesondere auch jene erreichen, die ansonsten keinen oder schlechten Zugang zu solchen Massnahmen haben. In diesem Bereich können wir aus unserer Sicht am meisten bewirken - dank dem einfachen Setting, dem flexiblen Einsatz und der sehr nachhaltigen Wirkung. 
Wir möchten unzählige, nicht oder wenig genutzte Flächen in bewegte Orte der Begegnung verwandeln und nahe, sichere Spiel- und Bewegungsräume schaffen, sowohl im urbanen wie auch im ländlichen Kontext.

Mit Street Racket soll der Alltag bewegter und auch sozialer werden und die Angesprochenen können zudem von den vielen positiven Eigenschaften des Racketsports profitieren (Hand-Auge Koordination / motorische Entwicklung / Gesundheitskompetenz / Unfallprävention). 

Genau hier liegt der Unterstützungsbedarf und hier kann Ihr Beitrag eine sehr grosse Wirkung entfalten.

Wer ist Street Racket?

Street Racket ist ein Verein mit dem Zweck, Street Racket als Bewegungsspiel einzuführen und zu verbreiten. Wir arbeiten somit nicht kommerziell orientiert. Wir funktionieren nach dem Prinzip einer «lean organisation» und halten unseren administrativen Apparat möglichst klein. Wo erforderlich, beziehen wir Dienstleistungen Dritter oder arbeiten mit Freelancern.

Was ist Street Racket? 

Street Racket ist eine neue, innovative Bewegungs- und Spielform welche  jedermann. Unabhängig von der vorhandenen Infrastruktur, des Alters oder der körperlichen Voraussetzungen richtet sich Street Racket an alle. Während andere Racketsportarten grosse Anforderungen an die Infrastruktur stellen (Tischtennistisch, Tennisplatz mit Netz, Squashcourt, etc.) kann Street Racket auf jedem harten Untergrund gespielt werden. Das Feld besteht aus 3 Quadraten, wobei das mittlere nicht bespielt werden darf und es das Netz ersetzt. Die Quadrate sind beliebig skalierbar und können den Umständen, den gegebenen Platzverhältnissen sowie den Fähigkeiten und der Fitness der Spieler angepasst werden. Als Rackets können nebst dem offiziellen Street Racket Schläger auch andere Schlaginstrumente (die auch selber hergestellt werden können) oder auch die Hand benutzt werden. Als Ball kommen neben dem offiziellen Street Racket Ball, der ideal auf die Rackets abgestimmt ist, diverse weitere Bälle in Frage. Die einzige Anforderung ist, dass der Ball gut springt und zum gewählten Schlaginstrument passt.
Die einfachen Regeln garantieren schnelle Erfolgserlebnisse, was wiederum die Motivation und den Spassfaktor erhöht und somit die Nachhaltigkeit massgeblich unterstützt.
Street Racket soll lokal, regional, national und international den Racket Sport und damit die koordinativen Fähigkeiten fördern. Street Racket konkurriert bestehende Racketsportarten in keiner Weise, sondern bildet deren neue Basis.
Da das Konzept und die Spielregeln auf Präzision und Kontrolle statt Kraft und Tempo beruhen sind generationen- und geschlechterübergreifende Spielformen sehr gut möglich. Street Racket ist für alle, immer und überall gedacht!

Wieso Street Racket?

Wir laden Sie herzlich ein unser Erklärungsvideo anzuschauen.

 

 

 

 

Wie funktioniert Street Racket?

Street Racket heisst auch "simplify to the max". Die Regeln sind bewusst einfach gehalten, so dass sie schnell zu erlernen und umzusetzen sind und damit sich das Spiel auch sehr schnell verbreiten kann. Der Fokus liegt nicht nicht auf Schnelligkeit oder Kraft sondern auf der Ballkontrolle, was dazu führt, dass schnell ein flüssiges Spiel mit vielen Aktionen entsteht und auch Anfänger sofort Erfolgserlebnisse haben. Das Material ist einfach und langlebig und sowohl das Material als auch die vielseitigen Bewegungsformen sind sehr sicher.
Entscheidend für die breite und problemlose Nutzung ist auch, dass die Felder (Street Racket Courts) in wenigen Sekunden mit Kreide (oder auch mit anderen Markierungen) auf den Boden gezeichnet werden können. Somit kann der benutzte Untergrund jederzeit auch für andere Aktivitäten genutzt werden und die Flächen werden nicht für einen bestimmten Zweck "besetzt". 
Street Racket kann auf jedem harten Untergrund gespielt werden (indoor und outdoor), es braucht einen springenden Ball und idealerweise (zur Förderung von Racket Sport und echter Spielkultur) ein Racket. Inzwischen haben wir bereits auch Übungsformen entwickelt, die auf Gras und Sand gespielt werden können, was den Wirkungsbereich sogar noch vergrössert.

Wir haben offizielles Street Racket Material entwickelt und verkaufen es über den Webshop einer GmbH. Der Besitz eines solchen Sets ist jedoch nicht zwingend notwendig, um Street Racket zu spielen. 

 

Wie ist Street Racket entstanden?

Street Racket wurde von Marcel Straub, (langjähriges Mitglied der Schweizer Squash-Nationalmannschaft, eidg. dipl. Sportlehrer ETH II sowie ehem. Leiter Kompetenzzentrum Sportunterricht der Stadt Zürich) und Rahel Straub (lic.iur. UZH, Unternehmerin und Marketing Managerin) erfunden und entwickelt. 

 

Entstanden ist Street Racket vor gut zwei Jahren während eines Hilfs- Einsatz in der Karibik (straub-dominica.blogspot.com). In einem bestehenden Projekt gründeten wir ein kleines Teilprojekt welches sich der Einführung von Tischtennis und Footbag auf Dominica annahm. Wir sammelten in der Schweiz Geld- und Materialspenden und verbrachten zwei Monate auf der Insel Dominica. Die lokale Infrastruktur insbesondere für Tischtennis war jedoch nicht entsprechend vorhanden und so waren wir gezwungen, andere Formen des Racketsports zu erfinden, welche so einfach zu spielen sind, dass sie überall und insbesondere unabhängig von der Infrastruktur gespielt werden können.

 

Der Grundstein für Street Racket war gelegt. Zurück in der Schweiz entwickelten wir die Grundidee weiter und verfeinerten sie. Aufgrund der minimalen Anforderungen an die Infrastruktur und der einfachen Regeln ist Street Racket in diversen Bereichen einsetzbar. Sei dies im öffentlichen Bereich (Steigerung des aktiven Teils der Bevölkerung), im Schulsport (Sportunterricht, Sporttage, Anlässe sowie Pausengestaltung und Lernen in Bewegung), im Asylwesen, im Behindertensport, in Gefängnissen, im Jugend-, Erwachsenen- und Seniorensport, in der Mädchensportförderung, im Vereinssport, uvm. In all diesen Bereichen ist Street Racket bereits im Einsatz, mit jeweils grossartigen Feedbacks, nachhaltiger Wirkung und rasch ansteigender Nachfrage.

Wo ist Street Racket bereits tätig?

Street Racket wurde bereits in zahlreichen Schulen in der Schweiz eingeführt, entweder als Spiel- und Bewegungsform für den Sportunterricht, für bewegte Pausen oder aber im Bereich des bewegten Lernens / Lernen in Bewegung. Auch wurden schon diverse permanente Street Racket Felder  zur Unterstützung der Nachhaltgkeit aufgemalt.

Street Racket arbeitet im Seniorensport eng mit Pro Senectute zusammen. Des Weiteren sind wir im Behindertensport sowohl mit Spitzensportlern als auch an der Basis aktiv. 

Das Konzept eignet sich auch hervorragend für den Bereich des Asyl- und Flüchtlingswesens. Nebst der Einführung von Street Racket in Asylzentren in der Schweiz, hat unser Team im Sommer 2017 Street Racket in diversen Flüchtlingslagern in Serbien eingeführt. Dank einer Kooperation mit einer anderen NGO konnten vor Ort über 300 Rackets produziert und an Flüchtlinge verteilt werden.

 

 

 

 

 

 

 

Ausserhalb von Serbien konnten wir bereits in unserem ersten Tätigkeitsjahr Aktivitäten in weiteren europäischen Ländern generieren und spannende Zusammenarbeiten aufbauen. Als Beispiel hier der Bericht über die Einführung von Street Racket in Estland. 

Nebst den genannten Bereichen eignet sich Street Racket hervorragend in der Entwicklungshilfe. Wie fast keine andere Sportart kann Street Racket effizient eingeführt und umgesetzt werden. Nach dem Konzept «train the trainer» möchten wir Mitarbeiter bestehender Projekte und Hilfsorganisationen aus- und weiterbilden um eine nachhaltige Einführung von Street Racket sicherstellen zu können. Mit Street Racket können Menschen Racket Sport betreiben die sonst nie Zugang dazu hätten, weil es an der Infrastruktur und den finanziellen Ressourcen mangelt. Nebst den genannten Pilotprojekten in den Flüchtlingslagern in Serbien laufen weitere spannende Pilotprojekte, so beispielsweise in Waisenhäusern in Ruanda sowie im  Children Correction Center in Kenia.

 

Zurzeit wird Street Racket gerade in Südafrika eingeführt und mit grosser Begeisterung aufgenommen. Wir konnten während den zwei Monaten vor Ort Street Racket in diversen Schulen einführen, Kooperationen mit NPOs in Townships aufbauen sowie ein Team an Instruktoren ausbilden, welche nach unserer Rückkehr in die Schweiz unser Gedankengut weitertragen und Anfragen für Schulungen und Einführungen ausführen können. Die Nachfragen an Workshops nehmen laufend zu und wir freuen uns, unsere Arbeit weiteren Besuchen hier weiterführen zu können. Einer der eindrücklichsten Erlebnisse war die Einführung von Street Racket im Poolsmor Prison, ein Hochsicherheits-Gefängnis, in dem auch Nelson Mandela ein Teil seiner Haft abgesessen hatte. Mehr Eindrücke zu diesem Ereignis und zur Mission South Africa erhalten Sie auf unserem Blog

 

Ein weiteres spannendes Pilotprojekt, dass wir gerade gestartet haben, ist der Versand von Street Racket Material in ein Flüchtlingslager in Latakia in Syrien zusammen mit einer Partnerorganisation. Die minimalen Anforderungen an die Infrastruktur sowie die Tatsache, dass Street Racket von jedermann, jederzeit und überall gespielt werden kann, machen Street Racket zu einer hervorragenden Bewegungs- und Beschäftigungsmöglichkeit an solch herausfordernden Orten wie diese Flüchtlingslager. Das Material von Street Racket ist zudem äusserst beständig und muss, genauso wie die Spielfächen, nicht gewartet werden - eine langfristige und nachhaltige Nutzung ist damit garantiert.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören. 

Gerne nehmen wir auch Direktspenden entgegen.

Fundraising

©2015 Streetracket.com

info@streetracket.com   +41 78 217 14 14 

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon